Vereine

 

Aus den Aachener Karnevalsvereinen

 

 
Ru-Eder-Jonge

Anfang März 1952 fand, auf Anregung von Willi Goouders, im damaligen Restaurant Peters, eine Zusammenkunft von karnevalistisch interessierten Einwohnern, zwecks Gründung einer Karnevals – Gesellschaft  in Rothe Erde statt. Bei dieser ersten Zusammenkunft waren 13 Intressenten anwesend. Nach Klarlegung der Ziele durch W. Gouders beschlossen, die 13 Anwesenden einstimmig, Die Karnevals - Gesellschaft zu gründen. Man einigte sich auf den Namen “ KG Ru Eder Jonge 1952 “Bis heute zu versucht der Verein die Freude und den Humor mit seinen aktiven sowie inaktiven Mitgliedern im Karneval zu Pflegen .

 
http://www.kgruederjonge.de
 

 
De Krüzzbrür - Geselligkeit aus Tradition
Eine Gruppe tatkräftiger Menschen im Viertel um die Aachener 
Heilig Kreuz-Kirche will den Geist von Spaß und Freude fortleben, 
Geselligkeit fördern, Karneval feiern.
Der (Männerverein) Pfarrausschuss Heilig Kreuz hat seine Wurzeln 
im katholischen Bürgerverein, der am 4. März 1874 im Pontviertel 
gegründet wurde. Die Idee des Bürgervereins zur Pflege des religiösen 
und gesellschaftlichen Lebens der Pfarre lebte nach dem Kriege 
wieder auf und 1948 wurde durch Pastor Josef Gerards der heutige 
Pfarrausschuss gegründet.
Erster öffentlicher Auftritt war dann im Jahre 1948 die erste 
gemeinsame Karnevalssitzung der Krüzzbrür für alle Pfarrmitglieder.
http://www.kruezzbruer.de
 
 

 
KG Grenzland-Funken Aachen 2002 e.V.
Im März 2002 setzten sich 11 Leute zusammen und gründeten einen 
Karnevalsverein. Der Name war schnell gefunden:
Da Aachen im Grenzgebiet zwischen Holland und Belgien liegt, einigte 
man sich auf KG Grenzland - Funken Aachen 2002 e.V. Unser 
Kommandant wurde Arnold Bredohl. Schnell wurden alle nötigen 
Formalitäten erledigt.

mehr

 
 

  K.V. Fidele Freunde

Alles begann 1964. Damals gründeten junge Leute der ehemaligen IG Metall - Jugend einen Karnevalsverein und nannten ihn K.V. Fidele Freunde e.V. Aachen 1964. Als erster Präsident fungierte Gottfried Leuchter . Erste Fremdensitzungen fanden im Walfisch statt, später im Jakobshof. Es dauerte einige Zeit, bis der Verein so kräftig war, das er im Öcher Fastelovvend richtig mitmischen konnte.
1969 erfolgte die Aufnahme im Ausschuss Aachener Karneval. Als Patenverein fungierte die K.G. Löstige Elsässer.

Im Jahre 1974 wurde unter der engagierten Leitung von Marianne Noack eine Kindergruppe vorgestellt, die sich sehr rasch vergrößerte. Viele Erfolge konnten gefeiert werden auf dem Kinderball der Mariechen und auf dem Großen Ball der Mariechen. Tanzmariechen Miriam Ernst , Tanzpaar Susanne Klein & Josef Haugrund sowie die Tanzmariechen Yvonne Schäfer & Ingrid Verhoeve ( Heute Ingrid Klein) ertanzten sich dort erste

Plätze. Es wurde nach einer Idee von Arno Klein der Rosenmontagsteller für die Originellste Idee im Öcher Rosenmontagszug geschaffen. Erster Preisträger war Prinz Hugo I. (Holl), der auf einem Elefanten durch Aachen's Strassen zog. Die Auszeichnung erfreut sich großer Beliebtheit unter den Karnevalsvereinen bis zum heutigen Tag .In diesem Jahr feierten wir unser 4 x 11 jähriges Jubiläum . Präsident ist Arno Klein , der dem Verein jetzt schon zum zweiten male leitet , zuerst von 1974 – 1982 und jetzt seit 2002 wieder
 
http://www.fidele-freunde.de

mehr

 

 

 

Große Eilendorfer Karnevalsgesellschaft e.V.

Die “ Große Eilendorfer Karnevalsgesellschaft e.V. “ wurde am 14.März.1954 in Aachen-Eilendorf gegründet . Im gleichen Jahr erfolgte die Mitgliedschaft im Ausschuss Aachener Karneval , sowie 1955 im Bund Deutscher Karneval (BDK) . Seit 2008 sind wir außerdem noch Mitglied beim Regionalverband Karnevalistischen Korporation ( RRK ) .

 

mehr

 

 

1. Forster K.G. Närrische 11

Am 12. Juni 1960 wurde im Versammlungslokal Küpper an der Trierer Straße die 1. Forster K.G. Närrische 11 gegründet. Die ersten Verantwortlichen waren: Fritz Bauwens, Heinz Wichmann, Wilhelm Egyptien, Lambert Cremerius, und Peter Klein.
Beim Karnevalsauftakt 1960 konnten 120 Gäste in der Gaststätte Land Tirol begrüßt werden.

 

mehr

 

 

1. Forster K.G. Närrische 11

Am 12. Juni 1960 wurde im versammlungslokal Küpper an der Trierer Straße die 1. Forster K.G. Närrische 11 gegründet. Die ersten Verantwortlichen waren: Fritz Bauwens, Heinz Wichmann, Wilhelm Egyptien, Lambert Cremerius, und Peter Klein.
Beim Karnevalsauftakt 1960 konnten 120 Gäste in der Gaststätte Land Tirol begrüßt werden.

 

mehr

 
 
 
 
 
 
 
 
 
   

weitere Vereine

1

2 3 4